Impressum

über mich

Seminare

Einzel-Beratung

Publikationen

Autorenlesungen

Publikationen - Details

Startseite

Dorothee Döring

Publikationen - Details


Single und Partnerbeziehungen


Buch 1 Gesucht: Partner fürs Leben

Verlag Frieling u. Partner, Berlin 1999, 4. Aufl., Taschenbuch EUR 7,40

Bei meiner 11-jährigen Suche nach dem Partner fürs Leben bin ich über 170 Männern per Kontaktanzeigen begegnet. Einige der spektakulärsten, witzigsten Kontakte schildere ich in diesem Buch. Die Lektüre ist aber nicht nur kurzweilig und amüsant. Sie vermittelt auch, wie man sich durch den verwirrenden Dschungel von Inseraten hindurcharbeiten kann, ohne werbewirksamen Versprechungen auf den Leim zu gehen oder Opfer von Täuschung, Enttäuschung und Betrug zu werden.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel beim Frieling Verlag oder bei Amazon.de

Buch 2 www.Traumprinz...

Herbig Verlag, München 2001, gebunden
EUR 14,90

Bei diesem Buch handelt es sich um einen zweiteiligen Ratgeber. Der erste Teil analysiert die Möglichkeiten der Partnersuche über Kontaktanzeigen, Internet und Eheinstitute. Mit vielen praktischen Beispielen wird gezeigt, wie man z. B. Inserate richtig liest bzw. formuliert, das erste Date erfolgreich übersteht.
Der zweite Teil beschreibt praxisnah, wie man das gefundene Glück zu zweit dauerhaft erhalten kann, d. h. wie man mit Konflikten im täglichen partnerschaftlichen Zusammenleben umgehen sollte.


Buch 6 Dinner for One - Single-Leben als Chance

Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn 2005, Paperback, ca 128 S., EUR 9,90

Es gibt viele Gründe, warum jemand allein lebt und ebenso viele Möglichkeiten, dieses Leben positiv zu gestalten.
Dieses Buch verdankt seiner Entstehung meinen gleichnamigen Seminaren, die sich einer großen Nachfrage erfreuen. In diesem Ratgeber wende ich mich gegen gängige Vorurteile gegenüber Singles und belege anhand von Beispielen Betroffener, dass das Single-Leben nicht immer als Notstand erlebt wird, sondern eine durchaus gleichberechtigte Lebensform ist mit vielen Vorzügen, Reizen und Chancen.
Praktische Tipps für den Umgang mit Lust und Frust finden sich hier ebenso wie Ideen und nützliche Adressen zur Partnersuche.


Buch 8 Warum allein bleiben - Erfolgreiche Partnersuche im Alter

Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2006, gebunden, 189 S., EUR 16,95

Partnersuche ist nicht leicht, gerade in fortgeschrittenem Alter. Um erfolgreich zu sein, ist guter Rat aus versierter Hand gefragt.

Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis stelle ich Möglichkeiten und Wege dar, auf denen man den Partner fürs Leben finden kann.

Dabei werden Fallstricke und Risiken der Suche aufgezeigt und Hilfen angeboten für
- die Erarbeitung eines realistischen Profils des Wunschpartners sowie für
- die Gestaltung eines aussagekräftigen Textes über sich selbst.

Konkrete und erprobte Tipps für die erfolgreiche Partnersuche kennzeichnen diesen praxisnahen Ratgeber. Jedes Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung. Der Anhang bietet eine Checkliste und wertvolle Adressen für die Partnersuche.


Buch 13 Alte Liebe rostet nicht - Wie Sie Ihre Partnerschaft jung halten

Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2007, gebunden, 157 S., EUR 16,95

Wir werden immer älter und für immer mehr Paare wird die "Liebe auf Lebenszeit" zu einem unerreichbaren Fernziel. Der wunderbare Zustand der anfänglichen Verliebtheit hält nur in Ausnahmefällen dauerhaft an. Doch dem Scheitern einer Beziehung kann man entgegenwirken: Sie erfahren etwas über das Geheimnis glücklicher Langzeitpaare, und ich zeige Ihnen lebensnah und praktisch, wie gelungene Beziehungspflege aussehen kann. Die aktuellen und authentischen Fallbeispiele zu zahlreichen Konfliktsituationen bieten Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe.

Zum Anfang



Trauer



Buch 30 Der unsichtbare Schmerz - Lebenswunden erkennen und heilen


Paulinus Verlag, Trier 2016, kartoniert, 232 S., EUR 18,95


Jeder Mensch erleidet im Laufe seines Lebens seelische Verletzungen, die als unsichtbare Lebenswunden sein Leben begleiten und überschatten können.

Wegen der Komplexität unsichtbarer Lebenswunden werden nur die analysiert, die in meinen Beratungen und Seminaren immer wieder thematisiert werden und vor allem begründet sind in: abgelehnt, verlassen, gedemütigt oder verraten worden zu sein.

Unverarbeitete seelische Wunden können jederzeit durch nichtige Anlässe unkontrolliert aufbrechen. Um das zu vermeiden und eine echte Selbstheilung zu ermöglichen, ist es unausweichlich, sich selbst und seine Lebenswunden zu erkennen.

Dieser Ratgeber zeigt, dass jeder Mensch über ein gewisses Maß seelischer Schutzfaktoren verfügt, die es aufzuspüren gilt, um die seelische Selbstheilung zu ermöglichen.

In einigen Fallbeispielen zeigen sich aber auch die Grenzen einer Selbstheilung. In diesen Fällen ist professionelle Hilfe erforderlich.


Buch 3 Leben in Würde bis zuletzt
Mit einem Geleitwort des Vorsitzenden der Deutschen Hospiz-Stiftung, Prof. Dr. Friedhelm Farthmann

Bonifatius Verlag, Paderborn 2002, kartoniert, 234 S., EUR 19,40
Das Autorenhonorar (EUR 2,00) geht als Spende an das Kinderhospiz
Balthasar in Olpe.

Über Sterben, Tod und Trauer wird viel geschrieben, aber wenige derer, die diesen Komplex behandeln, sind erlebnismäßig so nah dran. Die von der Autorin geschilderten "Fallbeispiele" sind authentisch und geben eine große Bandbreite des Erlebens und Erleidens des individuellen Sterbens wieder. Und diese Vielfalt ist eine Quelle unermesslicher Erfahrungen. Konkurrenzlos dürfte daher das Kernstück des Buches sein, das vom patientennahen Einsatz der Autorin als Sterbebegleiterin und ihren erlebten Grenzerfahrungen zwischen Leben und Tod berichtet, von dem unendlichen Vertrauensbeweis der Sterbenden, von deren Hilflosigkeit, vom körperlichen Verfall, aber auch von unglaublichem seelischem Wachstum.
Die Autorin erklärt Aufgaben und Funktionen der Sterbebegleiter und geht einfühlsam auf die psychischen Veränderungen von Menschen im Angesicht des Todes ein.


Buch 5 Den Weg durch Leid und Trauer gemeinsam gehen

Matthias-Grünewald-Verlag Mainz, August 2004, Taschenbuch ToposPlus, 143 S., EUR 7,90

Trauer scheint in unserer "Spaßgesellschaft" ein "Unwort" geworden zu sein und die Vermeidung dieses Themas, auch in den Medien, zeigt, dass man mit Trauer keine Quote machen kann. Dennoch findet sie, unabhängig von Jahreszeiten, immer und überall statt. Dieser Ratgeber will Menschen in Ausnahmesituationen dazu ermutigen, Trauer nicht zu verdrängen, sondern sie als bewussten Prozess zuzulassen und als Katalysator für eine Neuorientierung zu begreifen.

In unserem Sprachgebrauch wird Trauer fast ausschließlich mit Tod und Sterben in Zusammenhang gebracht. Trauer findet aber auch bei weniger einschneidenden Ereignissen statt: - wenn sich ein Lebenstraum nicht erfüllt, - wenn eine Partnerschaft oder Ehe zerbricht, - wenn die Kinder "flügge" werden und das Haus verlassen, - wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht, - wenn Unfälle oder Krankheiten abhängig machen, - wenn man Freunde verliert (durch Enttäuschung oder Tod), - bei unfreiwilliger Frührente, - bei Heimatverlust durch Umzug oder Emigration.

Die nachhaltigste und schwierigste Verlustsituation mit gravierenden Veränderungen ist immer dann gegeben, wenn ein nahestehender Mensch stirbt. Solche Erfahrungen rei&szli;en Betroffenen den Boden unter den Füßen weg.

Das Buch zeigt anhand zahlreicher authentischer Beispiele aus meinen Trauerseminaren, wie wichtig es ist, die Zeit der Trauer bewusst zu durchleben und zu gestalten. Unterstützung durch Familienangehärige und Freunde ist in solchen Ausnahmesituationen besonders wichtig, um wieder das Licht am Ende des Tunnels wahrnehmen zu können. Das Buch soll auch denen Mut machen, die bereits in jungen Jahren mit dem Verlust nahestehender Menschen konfrontiert wurden.


Buch 7 An Unglück und Verlusten wachsen - Schicksale als Entwicklungschancen

Ennsthaler Verlag Steyr 2005, brosch., ca 180 S., EUR 14,50

Krisen, Schicksalsschläge, Unglück und Verluste sind in unserer "Spaßgesellschaft" unpopulär und können uns doch täglich treffen. Ein Unglück, ein Verlust kann so etwas wie eine "Nagelprobe" sein, eine Prüfung, die zu bestehen ist.

Wie oft jemand auf seinem Lebensweg stolpert oder hinfällt, ist nicht entscheidend, sondern dass er sich nicht entmutigen lässt und immer wieder aufsteht.

Die in diesem Buch vermittelten Erfahrungen anderer sollen erkennen helfen, dass Prüfungen und Belastungen in unserem Leben auch immer die Chance eines Neuanfangs bereit halten, denn das Motto sollte heißen: "Komme, was da wolle, ich bin bereit, alles, was auf mich zukommt, anzunehmen, denn ich weiß, ich schaffe es!"


Buch 11 Die Brücke zurück ins Leben finden
- Hilfen für Trauernde nach dem Verlust eines lieben Menschen


Gütersloher Verlagshaus,Gütersloh 2007,brosch. EUR 12,95

Die Trauer über den Tod eines geliebten Menschen kann Trauernde in Einsamkeit und Isolation führen. Trauer ist aber auch ein heilsamer Prozess - mit dem Ziel, zurück zu Lebensfreude und Lebensbejahung zu finden.

Die Autorin greift aus ihrer Erfahrung die individuellen, unterschiedlichen Gesichter der Trauer auf und hilft Trauernden, einen Weg zurück ins Leben zu finden. Konkrete Anregungen und Praxisvorschläge, Hinweise auf individuelle Wege und sinnvolle Rituale, zahlreiche Kontaktadressen und Literaturhinweise bietet dieser Ratgeber.


Buch 18 Ohne Partner weiterleben
- Hilfen für verwitwete Frauen


Verlag Kreuz, Stuttgart 2008, brosch., 156 S., EUR 14,95

Nach dem endgültigen Abschiednehmen, sei es nach einem unerwarteten Tod oder während eines langen Abschiedsprozesses, z. B., wenn der Partner zunehmend dement wird oder keine Hoffnung mehr besteht, dass er aus einem Koma erwacht, beginnt die Zeit der Trauer.

Endgültiger Partnerverlust wird von Betroffenen als eine Art "Ausnahmezustand" empfunden. Unsicherheit und Angst begleiten einen solchen Verlust, weil niemand auf diese Situation eingestellt ist und deshalb über keinerlei Strategien verfügt, einen solchen Schock zu verarbeiten. Für Menschen, die ihren Partner verloren haben, steht die Welt plötzlich still, weil sie gefangen sind in Trauer, Schmerz und Einsamkeit.

Die Trauer wird noch verstärkt durch zusätzliche Verluste und Belastungen: Während sich die Welt der anderen weiter dreht, fühlen sich Trauernde nicht nur von ihrem verstorbenen Partner, sondern auch von Freunden abgetrennt. Das Leben muss neu organisiert werden: Die finanziellen Gegebenheiten ändern sich, Behördengänge fallen an und eventuell ist die Wohnung nun zu teuer, so dass Alternativen gefunden werden müssen.

Bevor nach dem Partnerverlust wieder an einen Neubeginn zu denken ist, muss ein "Trauerprozess" mit mehreren Phasen durchlaufen werden. Wichtig ist, diesen und sich selbst darin zu verstehen und zu akzeptieren.

Dieses Buch richtet sich primär an verwitwete Frauen und verfolgt das Ziel, ihnen in ihrer Trauer zu helfen und sie darin zu ermutigen, das Leben nach dem Verlust des Partners neu zu gestalten. Darüber hinaus werden konkrete Tipps zur organisatorischen Abwicklung eines Trauerfalles, sowie Adressen von Anlaufstellen und Netzwerken gegeben.

Zum Anfang



Über das Älterwerden


Buch 4 Rollentausch,
wenn Eltern in die Jahre kommen


Neukirchener Verlag, Neukirchen-Vluyn 2004, kartoniert, 223 S., EUR 14,90

Wenn die eigenen Eltern alt werden und aus verschiedensten Gründen nicht mehr allein leben können, findet ein Rollentausch unter den Generationen statt: Die Kinder werden zu Eltern, die Eltern zu Kindern. Nicht alle Kinder, die vom Rollentausch betroffen sind und Verantwortung für ihre Eltern übernehmen müssen, kommen damit gut zurecht. Wie sollen Kinder mit dieser Rückwärtsentwicklung umgehen? Es kommen Bedenken oder gar Ängste hinsichtlich des eigenen Alterns auf. Der richtige Umgang mit den alten Eltern erfordert immer auch eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Älterwerden.
Dieser Ratgeber lädt dazu ein, über den Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit nachzudenken und befasst sich mit den vielschichtigen Problemen, die das Lebensende eines jeden Menschen bestimmen und gibt Kindern, die vom Rollentausch betroffen sind, Denkanstöße an die Hand. Alle angesprochenen Lebenshilfeaspekte zielen darauf ab, sich Gedanken zur letzten Phase des eigenen Lebens zu machen, denn kompetent sind wir auf dem Gebiet Elternbetreuung erst dann, wenn wir uns mit dem eigenen Älterwerden konfrontiert haben.



Buch 14 Ich liebe mein Alter!
- endlich Zeit, das Leben zu genießen


Verlag Kreuz, Stuttgart 2007,2.Aufl., brosch., 200 S., EUR 14,95

Selbstbewusst mit Lebensfreude älter zu werden ist in unserer jugenddominierten Zeit nicht gerade leicht. Aber jeder hat es in der Hand, was er mit dem Rest seines Lebens anfängt. Das Älterwerden eröffnet nämlich auch Freiräume, endlich das zu tun, wozu man früher keine Zeit hatte.

Das buch lädt ein, Vorurteile und Ängste hinter sich zu lassen und sich auf die Chancen zu konzentrieren, die die dritte Lebensphase bietet. Ich nehme die positiven Seiten des Alters ins Visier und illustriere anhand von vielen ermutigenden Fallbeispielen, wie selbstbestimmtes Altern aussehen kann.



Buch 9 Über Fünfzig - na und!
Mit Selbstbewusstsein und Lebensfreude in die zweite Lebenshälfte


Verlag Ernst Kaufmann, Lahr 2006, gebunden, 150 S., EUR 16,95

Heiter und gelassen älter werden, liegt voll im Trend unserer Zeit. Dennoch sollte man rechtzeitig das Augenmerk darauf richten, sich mit dem eigenen Älterwerden angstfrei auseinander zu setzen.

Ich lade zu einem Lebensrückblick und Perspektivwechsel ein. Gängige gesellschaftliche Vorurteile werden thematisiert und widerlegt. Mit einem lachenden und einem weindenden Auge nähert sich dieser Ratgeber einer wesentlichen Wahrheit: raus aus dem Frust, hinein in das Vergnügen! Frauen und Männer werden ermutigt, ihre schönste Lebensphase anzunehmen und zu genießen.



Buch 15 Glücklich allein
Ohne Partner in die reifen Jahre


mvg Verlag, Heidelberg 2007, kartoniert, 174 S., EUR 15,90

Nicht selten stehen Frauen in der zweiten Lebenshälfte plötzlich vor einer völlig neuen Lebenssituation: Sie sind allein. Ihr Ehemann hat sie verlassen oder ist gestorben, die Kinder gehen eigene Wege. Zum ersten Mal in ihrem Leben stehen viele Frauen dann ohne Aufgabe da. Sie haben sich diese Situation nicht ausgesucht und müssen sich dennoch mit ihr anfreunden.

Aber wie soll das gehen? Was nun mit dem neuen Leben anfangen? Was bleibt?

Ich zeige in diesem Ratgeber, wie Frauen in dieser Situation ihr Leben sinnvoll gestalten und neue Lebensfreude gewinnen können.




Buch 17 Gemeinsam statt einsam -
Wenn meine Eltern Pflege brauchen


Brendow Verlag, Moers September 2008, kartoniert, 144 S., EUR 9,95

Wir feiern mit unseren Eltern einen Geburtstag nach dem anderen. Aber nehmen wir auch wahr, dass; ihre Leistungsfähigkeit immer mehr abnimmt? Irgendwann lässt sich der permanente körperliche und geistige Abbauprozess nicht mehr leugnen und es stellt sich für die Kinder die Frage: Wohin mit den Eltern?

Um zu verhindern, dass; Sie von den Ereignissen "überrollt" werden, ist es nur vernünftig, sich frühzeitig auf die absehbaren Entwicklungen einzustellen. Ihnen hierbei zu helfen, ist das Anliegen meines Buches. Wenn Sie erst einmal erkannt haben, dass sich Ihre Eltern nicht mehr allein versorgen können oder - in ihrem eigenen Interesse - sollten, stellt sich die Frage, wer die Verantwortung für ihre Betreuung und Pflege übernehmen soll.

Zur Auswahl stehen grundsätzlich drei Wege:

1. Sie selbst betreuen und pflegen Ihre Eltern im häuslichen Umfeld, 2. Sie lassen sich durch "ambulante Dienste" unterstützen, 3. Sie bringen Ihre Eltern in eine stationäre Einrichtung der Altenpflege.

Auf jedem dieser Wege werden Sie mit Problemen konfrontiert. Mein Buch möchte Sie darauf vorbereiten und Ihnen helfen, nicht nur den "richtigen Weg" einzuschlagen, sondern auch mit den Schwierigkeiten fertig zu werden.



Buch 25 Endlich in Rente - und nun?
Mit heiterer Gelassenheit ins dritte Lebensalter


Paulus Verlag, Fribourg Mai 2014, gebunden, 176 S., EUR 22,00

Von den einen ist er ersehnt, von anderen gefürchtet: der Wechsel vom Berufsleben in den Ruhestand. Viele schlittern unvorbereitet in das Rentenalter, leiden unter Bedeutungsverlust, fallen aus sozialen Bezügen heraus und nicht selten in Depression.

Dieser Ratgeber macht deutlich, dass man sich auf sein Rentenalter ebenso vorbereiten muss wie beispielsweise auf seinen Beruf oder auf Elternschaft.

"Ich lade Sie dazu ein, mir zu folgen auf der Spurensuche nach individuellen Glücksmomenten, nach der Erfüllung des Lebens. Sie haben dann die Möglichkeit, für sich selbst herauszufinden, wozu Sie noch berufen sein könnten, um Ihre Erfüllung zu finden. Sie finden Impulse, das Rentenalter sinnvoll zu gestalten, Ihre Chancen zu nutzen und Ihr Leben mit heiterer Gelassenheit zu krönen." (Dorothee Döring)

Zum Anfang



Familie


Buch 10 Wodurch wir wurden, was wir sind - Familienprägungen erkennen und verstehen

Verlag Kreuz, Stuttgart 2006, brosch., 238 S., EUR 16,50

Zur Biographiearbeit eines jeden Menschen gehören die Geschichten seines Lebens. Es gibt immer wieder Zeiten und Phasen, in denen man sich darauf zurückbesinnt, wodurch man zu dem geworden ist, was man ist. Unerlässlich für die Persönlichkeitsentwicklung ist die familiäre Grundprägung, die man erfahren hat und die man nicht ohne weiteres abschütteln kann.

Wie sehr die frühen Jahre das Leben prägen, dafür gibt es inzwischen eindrucksvolle empirische Belege. Säuglings- Bindungs- und Familienforscher legen fundierte Forschungsdaten vor. Diese zeigen eindrucksvoll: Die frühen Erfahrungen des Menschen (auch die prenatalen) sind von großer Bedeutung. Doch die Prägungen, die außerhalb der Familie existieren, sind nicht weniger bedeutend.

Dieser leicht verständliche Ratgeber beinhaltet authentische Fallbeispiele und versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe, mit dem Ziel, sich selbst zu suchen und zu finden.




Buch 12 Erste Hilfe bei Kränkungen - Seelischen Verletzungen in der Familie aktiv begegnen

Ennsthaler Verlag, Steyer 2007, 2. Aufl. 2007, brosch., 208 S., EUR 14,50

Kränkungen bleiben keinem Menschen erspart. Sie tun weh, treffen unser Selbstwertgefühl und können sogar das gesamte Selbstbild eines Menschen erschüttern. Die Auslöser für Kränkungen können unbeabsichtigt sein, aber auch gezielt eingesetzt werden.

Ich gehe dem Phänomen "Was kränkt, macht krank" nach und erkläre an Hand authentischer Fallbeispiele aus meinen Seminaren den Zusammenhang von seelischen Kränkungen und psychosomatischen Beschwerden. Die meisten Kränkungen geschehen in Familien, denn intensive Nähe macht verletzlich.

In diesem Ratgeber wird aufgezeigt, dass wir Kränkungen nicht hilflos ausgeliefert sind und dass wir uns dagegen immunisieren können. Statt mit Ohnmacht, Selbstzweifeln, Hilflosigkeit, Wut, Enttäuschung und Depressionen zu reagieren, können wir lernen, uns gegen seelische Kränkungen zu wappnen.




Buch 16 Familiengeheimnisse und Tabus - Wie Sie sich Ihrer Vergangenheit stellen können

mvg Verlag, München Oktober 2008, brosch., 250 S., EUR 14,90


In fast jeder Familie gibt es etwas, worüber nicht gesprochen wird oder werden darf: Untergeschobene Kinder, heimliche Affären oder verdrängte Kriegserlebnisse. Wenn Schuld und Scham empfunden werden, breitet sich Schweigen in der Familie aus. Manchmal ist es ein einzelnes Familienmitglied, das ein Geheimnis vor den anderen bewahrt, in anderen Fällen wird von der Familie vor einem bestimmten Mitglied etwas verschwiegen. In jedem Fall wird darauf geachtet, dass die Umwelt nichts davon erfährt.

Im ersten Teil des Buches erfahren Sie etwas über das Wesen von Familiengeheimnissen und Tabus und es wird anhand weniger Beispiele aus dem Schatz der Märchen, aber auch aus der Bibel gezeigt, dass es diese schon immer gegeben hat.

Im zweiten, dem Hauptteil des Buches, werden konkret wichtige Familiengeheimnisse und Tabus unserer Zeit beschrieben, u. a.: die verheimlichte Herkunft eines Kindes, Drogensucht in der Familie, Gewalt in der Familie, Sexuelle Normabweichung in der Familie, Kriegs- und idiologiebedingte Familiengeheimnisse.

Der abschließende dritte Teil fasst zusammen, warum Familiengeheimnisse so belastend auf den einzelnen wie auf die Familie wirken und erklärt, warum man in bestimmten Fällen trotzdem mit ihnen leben muss und wann und auf welche Weise es besser ist, sich von ihrer Last zu befreien.


Buch 19 Glückliche Patchworkkinder - zu Hause in mehreren Familien

Verlag Kreuz, Stuttgart Juli 2009, Taschenbuch, 153 S., EUR 14,95


Alle Eltern wünschen sich und versuchen, alles dafür zu tun, dass ihre Kinder glücklich sind. Das gilt natürlich auch für Eltern einer Patchworkfamilie. Patchworkfamilien entstehen, wenn nach dem Weggang eines Elternteils - sei es durch Scheidung, Trennung oder Tod - eine Verbindung mit einem neuen Partner eingegangen wird. Die Kinder dieser neuen Familienkonstellation, die Patchworkkinder, stehen im Mittelpunkt dieses Buches.

Patchworkkinder glücklich zu machen, ist eine besondere Herausforderung. Das liegt vor allem an der komplexen Struktur eines Patchwork-Familiensystems.

Häufig sträuben sich Kinder in der Gründungsphase gegen eine Patchworkfamilie, denn sie haben sich diese Familienform nicht ausgesucht, müssen sich aber trotzdem mit der neuen Realität arrangieren. Wie aus anfänglicher Ablehnung Akzeptanz und wie der Alltag in einer Patchworkfamilie gemeistert werden kann, zeige ich an Beispielen Betroffener.

Der Grundtenor dieses Ratgebers lautet: Es ist nicht unrealistisch, sondern durchaus möglich, als Kind in einer Patchworkfamilie glücklich zu sein. Meine Intention, Patchworkeltern praktikable Hilfestellungen anzubieten, die das besondere Familienleben erleichtern können, führte zu diesem Ratgeber.


Buch 20 Familienglück im zweiten Anlauf - Chancen und Risiken einer Patchworkfamilie

Reichel Verlag, Stuttgart Juli 2010, brosch., 150 S., EUR 16,95


Der Wunsch, nach einer gescheiterten Beziehung es mit einem neuen Partner noch einmal zu versuchen, ist oft groß. Sind dann Kinder aus der Vorbeziehung da, führt das zu völlig neuen Familienstrukturen, den Patchwork-Familien.

Obwohl sich alle Beteiligten zunächst mit gutem Willen und besten Vorsätzen auf die neue Familienkonstellation einlassen, wird ihnen sehr schnell klar, dass der Alltag nichts mit der Scheinwelt von Fernsehserien zu tun hat. Unterhaltszahlungen, Besuchsregelungen, Erziehungsprobleme oder problematische Beziehungen der Ex-Partner können die neue Familie entscheidend belasten.

Meine Intention ist es nicht, Sie davor zu warnen, eine Zweitbeziehung einzugehen. Vielmehr möchte ich Ihnen die Augen dafür öffnen, dass eine Enscheidung von solch großer Tragweite zwar auf einem positiven Gefühl beruhen muss, aber auch Ergebnis einer rationalen Abschätzung möglicher Risiken sein sollte.

Ich zeige Ihnen, welche Auswirkungen die "Schatten der Vergangenheit" auf die neue Liebe haben, aber auch, wie man mit ihnen konstruktiv umgehen kann, so dass das "Projekt Patchwork-Familie" gelingt.


Buch 21 Wie Du und doch ganz anders - von Müttern und Töchtern

Sankt Ulrich Verlag, Augsburg, Januar 2011, brosch., 168 S., EUR 16,95


Kaum eine Frau möchte so werden wie ihre Mutter. Töchter fühlen sich entweder überbehütet und nicht losgelassen oder aber vernachlässigt. Das Verhältnis von Müttern und Töchtern ist nicht selten hoch emotional, Missverständnisse sind an der Tagesordnung. Was Mütter als gut gemeinte Ratschläge verstehen, kommt bei den Töchtern oft als Bevormundung an. Müttern fällt es oft besonders schwer, die Tochter als unabhängige, erwachsene Frau zu sehen.

Ich stelle die vielfältigen Aspekte einer besonderen Beziehung dar und erläutere anhand von lebendigen Beiträgen ganz verschiedener Mütter und Töchter, wie wichtig ein mentaler Perspektivwechsel ist.

In diesem Buch werden Sie sich in vielen Beispielen wiederfinden.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel beim Sankt Ulrich Verlag oder bei Amazon.de


Buch 24 Späte Versöhnung - Auseinandersetzung und Aussöhnung mit den alten Eltern

Paulus Verlag, Freiburg (Schweiz) 2013, gebund., 192 S., EUR 18,00


Zwischen Eltern und Kindern schwelen häufig jahrelange Konflikte durch Missverständnisse, Kränkungen und Verletzungen. Die Liste gegenseitiger Vorwürfe und Schuldzuweisungen,die ungeklärt zu Beziehungsstörungen führen, ist lang.

Der Ratgeber zeigt gekränkten Kindern, wie es auch in späten Jahren noch möglich ist, mit den bereits alten Eltern zu einer Versöhnung zu kommen. Er lädt ein zum Erkennen der Ursachen der Konflikte der Vergangenheit und zu deren Aufarbeitung mit dem Ziel, den alten Eltern neu zu begegnen und alte Wunden zu heilen.
überzeugend wird dargestellt, dass Versöhnung nicht nur christlicher Auftrag, sondern prakitzierter Selbstschutz und eine wirksame Form der Seelenhygiene ist, die beide Seiten befreit. Anhand vieler Beispiele wird gezeigt, wie Eltern und Kinder auf dem Weg der Versöhnung zu mehr innerer Zufriedenheit und zu gelingenden Beziehungen finden können.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel bei Amazon.de


Buch 26 Mein Mann, meine Schwiegermutter und ich - ein Mann zwischen zwei Frauen

Goldegg Verlag, Wien 2014, gebund., 190 S., EUR 19,95


Alles könnte so schön sein ...
aber das Beziehungsdreieck Ehemann, Ehefrau und Schwiegermutter birgt oft Sprengstoff für eine Liebesbeziehung.

Durch Generationsunterschiede und unterschiedliche Lebensauffassungen gerät das Verhältnis zwischen Schwiegermutter und Schwiegertochter schnell in ein Spannungsfeld aus Vorwürfen, übergriffen, Eifersucht, Konkurrenz, Manipulation und Anthipathie. Es kommt zu offenem Streit oder ständig unterdrücktem Groll. Der Mann zwischen beiden Frauen gefährdet die Situation zusätzlich, wenn er sich als Muttersöhnchen entpuppt oder keine Stellung bezieht, weil er sich in einem Loyalitätskonflikt befindet.

Dieses Buch identifiziert verschiedene Schwiegermutter-Typen und zeigt an authentischen Fällen Hintergründe und Motive unterschiedlichster Verhaltensweisen auf. Schwiegertöchter erhalten praktikable Hilfestellungen, um manipulativem oder offen bösartigem Verhalten entgegenzutreten, Missverständnisse auszuräumen, Konflikte und Reibungen zu vermeiden, faire Kompromisse zu finden und mit ihren Männern als Einheit aufzutreten.

Aber nicht immer liegt es an der Schwiegermutter, wenn die Beziehung beider Frauen nicht klappt. Es kann auch an der "bösen" Schwiegertochter liegen. Dieses Buch bietet auch frustrierten Schwiegermüttern Hilfestellungen dafür an, wie sie mit einer "schwierigen" Schwiegertocher umgehen können.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel beim Goldegg-Verlag oder bei Amazon.de


Buch 27 Raus aus der Mutterfalle - Befreiung von Selbstzweifeln und Schuldgefühlen

Reichel Verlag, Regensburg 2015, brosch., 199 S., EUR 14,95


Auch wenn Sie als Mutter immer nur das Beste geben wollten, kann es Ihnen passieren, mit Vorwürfen und Anklagen überhäuft zu werden. Bekannte und Verwandte messen Sie am gerade aktuellen Mythos der "idealen Mutter", ob Sie z. B. berufstätig sein dürften oder nicht, ihre Kinder versuchen Sie mit Vorwürfen zu einem bestimmten Verhalten zu manipulieren, und wenn sie erwachsen sind, werfen sie Ihnen vor, dass Sie z. B. schuld daran sind, dass sie nicht oder das Verkehrte studiert haben.
Unter dem Dauerbeschuss von Vorwürfen, knicken viele Mütter ein, besonders, wenn sie über ein geringes Selbstbewusstsein verfügen. schließlich verinnerlichen sie, was ihnen vorgeworfen wird und sitzen damit in der "Mutterfalle".
Diese Zusammenhänge werden im Teil I "Mütter zwischen Selbstzweifeln und Schuldgefühlen" beschrieben.
Im Teil II "Wege aus der Mutterfalle" beschreibe ich eine Strategie, um aus dieser "psychischen Falle" heraus zu kommen.
Der erste Schritt ist die kühle und distanzierte Analyse der Kritik, die Außenwelt und Kinder erheben mit dem Ziel, berechtigte von unberechtigten Vorwürfen zu unterscheiden. Der zweite Schritt erfordert, sich mit sich selbst auseinander zu setzen, zu erkennen, wo man Fehler gemacht hat, welche charakterlichen Eigenschaften, wie z. B. der Hang zum Perfektionismus, ursächlich für die Vorwürfe waren.
Die aus diesen Schritten gewonnenen Erkenntnisse sind die Voraussetzung und Grundlage für den letzten Schritt: den Wiederaufbau eines gesunden Selbstbewusstseins und der Versöhnung mit sich selbst und den Kindern. Mein Anliegen besteht darin, Mütter darin zu unterstützen, ihre Selbstachtung zu fördern, einen wertschätzendem Umgang mit sich selbst zu erlernen und - ihnen zu zeigen, wie sie es schaffen können, sich selbst wie eine gute Freundin liebevoll anzunehmen.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel bei Amazon.de

Buch 28 Die Sandwichgeneration - Leben zwischen Beruf, eigener Familie und alten Eltern

Paulus Verlag, Freiburg Schweiz 2015, gebunden, 152 S., EUR 19,80


Zur "Sandwich-Generation" zählen die Jahrgänge zwischen 40 und 60 Jahren, die für drei Generationen verantwortlich sind, für sich selbst, für ihre Kinder und ihre alten Eltern. Darüber hinaus sind sie aber auch noch enormem Druck am Arbeitsplatz ausgesetzt.
Neben den finanziellen und zeitlichen Problemen sind es vor allem die emotionalen Belastungen, die vor allem Frauen bewältigen müssen. Um allen Anforderungen gerecht zu werden und den Spagat zu schaffen, reiben sie sich auf zwischen Job, eigener Familie und hilfebedürftigen Eltern und opfern dabei fast immer die Verwirklichung ihrer eigenen Lebensplanung.
Im abschließenden Teil des Buches, - "Und wo bleibe ich? Wege aus dem Dilemma" - erfahren Sie, wie es möglich ist, zu mehr innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu finden, um vor allem die emotionalen Belastungen besser bewältigen zu können und - wie Sie sich durch externe Hilfen entlasten können.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel bei Amazon.de
Buch 31 Die Eltern in mir - In Harmonie mit dem Elternschatten leben


Paulus Verlag, Freiburg Schweiz 2016, gebunden, 176 S., EUR 19,80


Alle Menschen wollen einzigartig und individuell sein und geraten besonders dann in Konflikt mit ihrem geprägten Elternschatten, wenn sie erkennen, dass sie so reden und handeln wie einst ihre Eltern. Oft merken sie es erst, wenn sie selbst in der Elternrolle sind, dass ihr unbewusst übernommener Elternschatten ihr stummer Lebensbegleiter ist, den sie nicht einfach abschütteln können.
Umso wichtiger ist es, die Eltern in sich zu akzeptieren und sich mit der elterlichen Prägung und dem "sein wie sie" zu versöhnen, statt einen aussichtslosen Kampf zu führen, bei dem nur Lebensenergie verloren geht.
Dieser Ratgeber will hadernde erwachsene Kinder darin unterstützen, zu sich und ihrem Elternschattten zu stehen, die eigenen Eltern trotz aller Unvollkommenheit als wichtige Instanz in ihrem Leben anzuerkennen, um ihre innere Balance wiederzufinden und befreit und in Harmonie mit sich selbst und ihren Wurzeln zu leben.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel bei Amazon.de

Zum Anfang



Seelische Gewalt


Buch 22 Es reicht! Was tun gegen seelische Gewalt

Sankt Ulrich Verlag, Augsburg, Juni 2011, brosch., 205 S., EUR 16,95


Seelische Gewalt wird oft nicht erkannt, weil sie keine äußeren Spuren hinterlässt. Sie erniedrigt, nimmt die Selbstachtung, macht ohnmächtig, hilflos und oft auch krank. Sie umfasst alle nicht handgreiflichen Gewaltformen, insbesondere die Gewalt durch Worte: Beleidigungen, Bloßstellungen, Erpressungen, Drohungen, ständige Kritik und Herabsetzung.

In diesem Buch schildere ich anhand konkreter Fälle aus meiner Seminarpraxis unterschiedliche Formen seelischer Gewalt und gebe Hinweise, wie sich Betroffene dagegen wehren können.

Themenschwerpunkte sind: Seelische Gewalt in und außerhalb der Familie. Innerhalb der Familie geht es um die oft problematischen Beziehungen von Eltern und Kindern, über seelische Gewalt in Partnerschaft und Ehe und über das "Schwiegermutterproblem". außerhalb der Familie geht es um "Mobbing" am Arbeitsplatz, in der Schule, im Internet, im Bekanntenkreis und in der Nachbarschaft.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel beim Sankt Ulrich Verlag oder bei Amazon.de

Buch 23 Nie wieder Mobbingopfer! - Wie Sie sich gegen Psychoterror am Arbeitsplatz zur Wehr setzen können

Brendow Verlag, Moers, April 2012, brosch., 160 S., EUR 12,95


Wenn ein Mitarbeiter am Arbeitsplatz gemobbt wird, sind die Auswirkungen auf seine seelische und körperliche Verfassung verheerend.

In diesem Ratgeber geht es im Wesentlichen um die Frage:

Wie kannn man sich gegen Mobbing wehren?

Voraussetzung für eine erfolgreiche Abwehrstrategie ist, im konkreten Fall das Wesen, die Formen und die Ursachen des Mobbings zu erkennen.

Wichtig ist mir, deutlich zu machen, dass man Mobbing nicht hilflos ausgeliefert ist, sondern dass Mobbing auch gestoppt werden kann.

Sie erhalten das Buch außer im Buchhandel bei Amazon.de

Zum Anfang